Der Bloggeburtstag – Tag 6

Geschenke für die Leser

 

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Heute kommt das winterliche Paket! Mit Stierna-Winteraccessoires, dem Adventskalender und einem Abo der Reiter Revue international wird es hier gemütlich & Du bist gewappnet für die kalte Jahreszeit.

  1. Ein Jahresabo der Reiter Revue international
    Die Gewinnerin bekommt für ein ganzes Jahr das Magazin mit viel Wissen und Infos rund um Pferdesport, Medizin, Haltung und Pferdezucht! Was viele nicht wissen: Meine allererste Station als Praktikantin für ein Pferdemagazin war die Reiter Revue! Auch heute noch zählt die Reiter Revue international zu meinen Kunden. Jeden Monat schreibe ich dort die Kurzinterview-Rubrik „Kopf & Zahl“. Es sind tolle Interviews, die ich dafür führen darf! In diesem Monat war es Carl Hester, mit dem ich gesprochen habe. Schöne Anekdote nebenbei: Sein aktueller Lieblingssong ist „Castles“ von Freya Ridings. Läuft der, dreht er in der Reithalle die Anlage lauter. Na ratet mal, was ich jetzt tue, wenn ich den Song im Radio höre? Ich bin der Redaktion der Reiter Revue übrigens sehr dankbar, dass sie damals WFFS-Recherche druckte, bevor der Gendefekt in aller Munde war! Ich bin für sie zum Beispiel auch nach Irland gereist und habe mich dort schockverliebt in dieses Land. Und fahre im Winter deshalb noch mal dahin, diesmal aber für mein Buchprojekt. (Kreisch!) #heartwideopen und so – DAS hat mich Mut gekostet, dieses Buchschreiben ernst zum nehmen und umzusetzen, kann ich Euch sagen. Dagegen sind sonstige Verrücktheiten wie einfach ein Pony zu kaufen, ohne es zu sehen, ein Klacks! Mal sehen, wie sich beide Entscheidungen so langfristig machen. Dankeschön für diesen Preis an Markus & Sarah!
  2. Ein Winterpaket von Stierna! Diese schwedische Marke ist auf Reitkleidung, die jedes Wetter erträglich macht, spezialisiert. Dem Slogan: ‚#Because every day is a good riding day‘ fügen sie die richtigen Klamotten hinzu.  Die Gewinnerin erhält Wintersocken, ein Headband und eine Mütze. Jetzt klingen ‚Wintersocken‘ ja reichlich unsprektakulär. Aber vertue Dich da mal nicht! Diese Socken sind verdammt gut, ich habe mir soeben erst Nachschub gekauft. Denn sie haben Merino an Sohle und rund um die Zehen, der Rest ist aber so ein dünneres Material, das überhaupt nicht rutscht, sondern da bleibt wo es soll. Zudem sind die ziemlich unkaputtbar, weil sehr hochwertig gemacht. Das Headband kannst Du auf etliche Arten tragen (zum Beispiel unterm Helm bei windigen Ausritten!). Das Silbergrau der Mütze passt zu ganz vielen Looks. Ich sage danke an die tolle Designerin Helena, die sich reichlich Gedanken um jedes Detail macht. So, thanks to Helena for this very nice present!
  3. Den neuen Adventskalender für Pferdemenschen 2019! Mein Blogbaby. Im Adventskalender versammelt sich alles zum Anfassen, was Du hier das Jahr über findest. Es ist ein Tischkalender mit Zitaten und Bildern. Und ich mag ihn schrecklich sehr! Vom 1. bis 24. Dezember blättert Du jeden Tag eine liebevoll gestaltete Seite um. Es ist inzwischen der Adventskalender Volume III, der in der Mache ist ! Vom Ier habe ich noch ein paar Exemplare, die Volume II war vergangenes Jahr schwuppdiwupp ausverkauft. Das ist übrigens der, den Du auch da oben im Bild siehst. Wie der Neue aussieht, verrate ich noch nicht! Im Shop wird der neue Kalender Mitte Oktober zu sehen sein.

So kannst Du gewinnen:

Du möchtest dieses Gewinnpaket haben? Dafür musst nur eins tun: Schreibe mir, auf was Du Dich so richtig freust mit Pferd in den nächsten zwei Monaten.  Der Kommentar ist Dein Gewinnlos.

Mitmachen dürfen jedoch nur alle Newsletterabonnenten des Blogs. Denn ich möchte, dass meine treuesten Leser die Geschenke bekommen. (Wenn Du häufiger Leser bist, aber Dich noch nicht für den Newsletter eingetragen hast, kannst Du das hier noch machen.) Es wird das komplette Gewinnpaket von Tag 3 an eine Person verlost.

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 3.10.2019.
Genauso lange kannst Du auch beim den anderen Tagen des Gewinnspiels mitmachen. Da gibt es zum Beispiel einen Kursbesuch, eine Kudamono-Sweatjacke, einen Equimero-Zaum  und ein wehorse-Jahresabo zu gewinnen. Du darfst an so vielen Gewinntagen wie Du möchtest mitmachen, es gibt da keine Beschränkung.
Die genauen Teilnahmebedingungen stehen hier im Impressum.

VIEL GLÜCK!

105 Kommentare

  1. Ich hatte gestern eine meiner (hoffentlich) letzten Prüfungen. Ich freue mich richtig, dass ich endlich mehr Zeit habe mein junges Pferd weiter auszubilden und mein älteres Pferd wieder etwas fitter zu machen, damit er gut durch den Winter kommt.

  2. Ich freue mich darauf, dass mein Pferd endlich den ganzen Tag draußen stehen und Pferd sein darf! Vielleicht vielleicht steht ein Umzug an… Daumen drücken für die Besichtigung heute!

  3. Ich freue mich endlich das erste mal zu reiten, nachdem wir die letzten 5 Monate ausschlieslich Bodenarbeit gemacht haben und bin einfach super gespannt

  4. Auf den Herbst und Schmuddelwetter. Hört sich komisch an, ist aber so. Bei strahlendem Sonnenschein liegen z.B. Weidepflege, Zaunpflege etc. an. Das ist im Herbst anders – da hat man mehr Zeit fürs Pony. Und darauf freue ich mich. Sehr.

  5. Ich freue mich in den nächsten zwei Monaten mit meinem Pferd an zwei Working Equitation Kursen teilzunehmen. Es ist der erste Trailkurs für meinen Wallach und ich bin so gespannt, wie er es machen wird. Im November folgt dann ein weiterer Kurs. Das erheitert doch sehr in der kommenden dunklen Jahreszeit.

  6. Nach langer Pause,in der ich selber keinen Unterricht genommen habe, freue ich mich auf den nächsten Töltkurs, das ist unser 2. Kurs und der 1. hat richtig viel Spaß gemacht sowohl Bjalla als auch mir

  7. Ich freu mich,einen von deinen Gewinnen mit Hera in den nächsten zwei Monaten auszuprobieren!!

  8. Hmm wenn ich ehrlich bin gibt es da nicht viel. Wieder ein wenig antrainieren und schauen wohin unsere Reise geht. Ich freue mich auf die letzten goldenen Tage im Wald!

  9. Ich freue mich auf zwei Projekte, die jetzt starten! Einmal eine Messung, wie viel mein Pferdchen auf seinem Trail läuft (GPS Messung) und wie das Ergebnis der Haaranalyse sein wird, nachdem ich das Futter umgestellt habe.

  10. Ich freue mich darauf, dass wir nach meiner Verletzungspause in den nächsten 2 Monaten wieder richtig trainieren können, um uns auf unsere erste Turniersaison 2020 vorzubereiten.Außerdem hoffe ich, dass wir noch einen schönen Herbst bekommen und wir die versäumten Ausritte vom Sommer nachholen können 🙂

  11. In den Wintermonaten ist bei uns immer Kurszeit, jetzt im Oktober und November stehen noch einige unterschiedliche Kurse an, Gymnastizierung, Vielseitigkeit für Anfänger und noch ein paar. Der Dezember ist dann immer, neben der Weihnachtszeit, mein Entspannungsmonat mit Pferd, entspannt ausreiten gehen und die Seele baumeln lassen, damit das Jahr auch gut ausklingt (am besten im Schnee, aber da habe ich leider keinen Einfluss drauf).
    Erst im neuen Jahr geht es dann weiter, alles was man neu gelernt hat aufzufrischen und zu üben und wieder auf die nächsten Ziele hinarbeiten

  12. Auf die Ausritte im Herbst! Finde die Jahreszeit ist perfekt dazu.

  13. Auf wunderschöne Ausritte im Herbst. Der letzte Herbst war so schön. Ich hoffe wir können wieder Große Touren mit Hund und Freunden drehen und einfach die Natur genießen und die Seele baumeln lassen.

  14. Ich freue mich auf hoffentlich viele tolle Ausritte durch den bunten Herbstwald. Eigentlich bin ich Team Sommer, aber der Herbst hat definitiv seine schönen Seiten. Und wenn man bei blauem Himmel durchs bunte Laub reiten kann, ist für einen Augenblick alles andere vergessen.

  15. Ich freue mich auf die weitergehende Ausbildung von einer 5-jährigem Stute, die ich in den letzten Tagen schon öfter erwähnt habe. Bisher darf ich sie mitreiten und hoffe, dass ich sie bald komplett alleine reiten darf. Zusätzlich freue ich mich für meine alte Stute auf die kühlere und klare Luft, da sie dann weniger Probleme mit der Atmung haben wird 🙂

  16. Mein Highlight in den nächsten zwei Monaten ist ein echter Urlaub jetzt in den Herbstferien, so richtig mit wegfahren und so. Als Selbstversorger ist das eine ziemlich komplizierte Organisation, aber jetzt haben wir grade eine tolle Reitbeteiligung, die das alles locker macht und vor allem Zeit hat. Was für ein Luxus, Danke Laura!

  17. Warauf ich mich die nächsten zwei Monate freue? Auf Herbstlaub-Raschelritte. Auf Herbstlaub-Raschelpferdespaziergänge . Auf Wollgeruch– ich möchte den ultimativen Reitpullover stricken. Reiterliche Weiterbildung auf dem Sofa, die Füsse Richtung Ofen, die Nase im Buch. Auf Zugucken bei Reitkursen(—das Pony selbst reist nicht mehr).
    Dauerregen? Matschepampa? Graue Tage? Ach was, der PferdeHerbst wird toll.

  18. Ich freu mich so richtig auf schöne Herbstausritte durchs bunte Laub und evtl. Ja sogar schon den ersten Schnee 🙂

  19. Ich freue mich auf den Natural Horse Trail welchen wir das erste Mal besuchen werden. Und ich freue mich auf noch mehr solche Tage wie gestern. Sonnenschein und 20 Grad. Perfektes Wetter zum Ausreiten. Und ich weiss dass wir in den nächsten Monaten noch mehr zusammenwachsen werden.

  20. Ausritte im Herbstwald. Auch bei (Niesel-)Regen einfach herrlich!!!

  21. Ich freue mich mit meinem Pferd darauf wieder vermehrt an Dingen zu arbeiten, die wir im Sommer nicht so ausgiebig machen (z.B. wegen der Hitze/Fliegen).
    Das bedeutet u.a. viel Bodenarbeit und Spaziergänge im Wald. Aber vor allem freue ich mich auf schöne Herbstausritte. Wenn das Laub bunt ist und die Sonne durch scheint, dann ist das finde ich einfach nur richtig schön. Dazu das Rascheln des Laubes, wenn man durch reitet. Einfach schön!

  22. Ich freue mich auf die schönen Herbstausritte mit goldenem Licht, Blätterrascheln und leichtem Bodennebel.

  23. Ach jeannette das sind echt tolle preise für die kommende zeit (nicht meine lieblingszeit!).
    Das winterpacket von stierna könntest du wohl selber gebrauchen mit deiner neuen „stall“-situation.
    Fact ist – ich freu mich nie auf den winter .
    Unser eigener hof hat keine halle und wir waren auch zuvor nie in einem stall mit halle. Wir kriegen den winter mehr schlecht als recht über die bühne. Im notfall halt nur mit bodenarbeit auf dem stallvorplatz oder mit „spiel und spass“. Und jeden winter schwör ich mir für den nächsten eine lösung zu finden wie bspw ein laufband mieten oder zumindest eins der pferde auf die winterweide zu geben.
    Und wie jedes jahr bin ich auch nun so unvorbereitet wie immer …
    Aber ich freu mich zumindest auf tolle ausritte im herbstwald mit vielen raschelnden blättern unter unseren hufen
    UND
    ich freu mich darauf mich auf den frühling zu freuen, denn der kommt bestimmt !
    Herzliche grüsse aus der schweiz
    (Ich kenn da jemanden der würd sich jeweils über schnee und schneebilder freuen 😉 mir kann das weisse kalte zeugs gerne gestohlen bleiben)

  24. Happy Bloggeburtstag 🙂
    Da der Herbst meine Lieblingsjahreszeit ist , freue ich mich auf den Wald und das schönste Geräusch , wenn die Blätter unter den Hufen rascheln 🙂 die Farbenpracht der Bäume und das die Fuchsfarbe von meiner RB so schön schimmert in der Herbstsonne

  25. Der Herbst ist, neben den anstehenden Reiterrallyes, immer die Kurszeit, da werden viele schöne Kurse angeboten, wo wir auch dieses Jahr wieder ein schönes vielseitiges Programm von Gymnastizierung am Boden, über Reitkurse bei neuen Trainern bis hin zu Vielseitigkeitstraining für Anfänger haben. Das geht dieses Jahr (momentan geplant) bis Mitte November, danach in der Adventszeit besinnen Pferd und ich uns auf das was uns am meisten Spaß macht: Ausreiten. Am besten mit Freunden, die man nicht so oft sieht oder mit denen es besonders angenehm ist, oder auch einfach alleine die Seele im Gelände baumeln lassen, ganz ohne besondere Ansprüche. Möglichst in Schnee, aber da habe ich leider keinen Einfluss drauf…
    Im neuen Jahr fängt man dann mit neuer Energie an, die Kurse aufzuarbeiten, sich neue Ziele setzen (falls man das nicht im Dezember gemacht hat) und dann auf die Ziele hinarbeiten.

  26. Ich freue mich auf die Herbstzeit, endlich ist für Peppels COB die Luft nicht mehr zu heiß und zu trocken. Der Reitplatz ist jetzt wieder nass genug, mein eigener Kreislauf läuft runder. Diese Woche kommen Zahnarzt und Sattler zum Pferd, sprich wir können jetzt wieder richtig loslegen

  27. Ich freue mich auf weitere Schritte des Zusammenwachsen mit meinem Pony. Große Events sind nicht geplant und auch nicht nötig, jeder Tag mit meinem Pony ist schön und tut der Seele gut.

  28. In den nächsten zwei Monaten sind bei uns auf dem Hof noch drei tolle Kurse geplant so dass wir sehr motiviert dem Winter entgegen sehen. Aber ich freue mich auch sehr auf lange Ausritte im goldenen Oktober oder im November mit Nebel, wenn alles ganz ruhig ist und friedlich ist, da finde ich sehr zu mir und zu meiner Mitte!

  29. Nach mehreren Stallwechseln diesen Sommer und den Letzten erst voriges Wochenende, freue ich mich in den nächsten Monaten gemeinsam mit meinem Pferd anzukommen.
    Ponymann hat den Wahnsinn gut mitgemacht, trotzdem merkt man ihm die unbeständige Zeit an, mir auch.
    Jetzt kommt der Herbst und Winter, gerade für „Draussis“ ohne große Anlage und Halle eine Zeit, in der es ruhiger wird. Ich freue mich auf Spaziergänge im Nebel, bei denen wir die neue Umgebung erkunden. Ich freu mich darauf, dass er dank Paddocktrail auch im Winter Platz zum Bewegen hat. Und ich freu mich darauf wieder Stalldienste zu machen. Das Misten und Aufräumen und Rumtüddeln hat mir wirklich gefehlt, es ist für mich meditativ. Ich mag es, mich bei den Pferde aufzuhalten ohne was von ihnen zu wollen. Ich geh meiner Stallarbeit nach, die Pferde kommen ab und zu und nehmen Kontakt auf, schauen was im Schubkarren ist, der ein oder andere möchte einen Runde gekrault werden… Viel schöner als die Herde und die Koppel nur von den drei Minuten, in denen ich mein Pferd abhole, zu kennen.

  30. Ich freue mich darauf das erste Mal mit Nayeli allein reiten zu können, ohne geführt zu werden. Wir haben grade angefangen sie zu reiten und noch begleitet uns jemand vom Boden aus. 🙂 Und auf dem Plan steht auch, dass ich dieses Jahr noch mit ihr ausreiten möchte, aber das hat auch länger als 2 Monate Zeit 🙂

  31. Ich hoffe, dass wir innerhalb in der nächsten zwei Monate „den“ Stall für uns gefunden haben und endlich mit unseren Pferden zur Ruhe kommen.

  32. Wenn die Junge lernt so richtig zu Galoppieren, da ihr inzwischen noch die Balance fehlt. Und dass die Bindung zwischen uns noch stärker wird und sie sich richtig eingewöhnt.

  33. Ich freue mich, im Winter ganz viel mit unserem neuen Reitpad zu reiten – warmer Hintern garantiert! 🙂

  34. Ich freue mich darauf, und ich bin ganz zuversichtlich, dass Liam wieder ganz gesund wird und wir wieder auftrainieren können.

  35. Freue mich besonders auf die nächsten 2 Monate weil wir eine neue Reitlehrerin für uns entdeckt haben, die uns sicherlich noch einmal einen riesen Schritt nach vorne bringen wird. Vorher konnte ich leider eher sporadisch Unterricht nehmen doch nun wird es wieder regelmäßig und ich hoffe so endlich an meinen reiterlichen Schwächen vernünftig arbeiten zu können und dementsprechend auch mit Pony in der Entwicklickung einen Schritt nach vorne zu machen :). Da macht dann auch die kommende „Hallensaison“ was das Reiten nach Feierabend bedeutet nicht viel aus!!

  36. Ich freue mich auf schöne Spaziergänge durch den herbstlichen Wald mit ganz viel Ruhe und wunderschönen Farben.

  37. Ich probiere gerade das Intrinzen.horze Program, das mit ausschließlich posituver Verstärkung arbeitet, und freue mich, diese neuen Erfahrungen mit in den Winter zu nehmen :D.

  38. Wir haben bei uns eine tolle neue Reitlehrerin gefunden die wiederum andere bekannte Reitlehrer aus verschiedenen Bereichen zu sich auf den Hof holt. Da sind diverse Leute aus der Working Equitation dabei, von der Legereté, alles mögliche an Horsemanship und sie ist (mit Hänger!) nur 20 Minuten weg von unserem Stall! Das ist klasse. Die Lehrgänge sollen in den nächsten 1-2 Monaten anfangen und ich freue mich schon sehr darauf mit Pico unseren Horizont zu erweitern, denn an Trail-Aufgaben hat er so richtig Spaß und ist sehr eifrig.

    (Und da es auch immer Zuschauer Plätze geben wird und ich mir neue Leute immer gerne erst ohne Pferd im Schlepptau anschaue, wäre so eine tolle warme Mütze genau das richtige! Alles andere kann man ja beim Reiten tragen 😉

  39. Weil es bei uns den ganzen Sommer über so mega heiß und trocken ist und uns die Insekten in dieser Zeit auch sehr plagen, freue ich mich die nächsten zwei Monate mit Pferd einfach auf kühlere Temperaturen, wieder aufblühende Pferde, nachwachsende Mähnenhaare und endlich, endlich wieder Reiten und was tun mit meinen zwei Schätzchen….

  40. Liebe Jeannette,
    ich bin tatsächlich sehr gespannt und freute mich total auf ein Tagesseminar am Donnerstag und am Samstag kommt die Pferdewaage. Darauf bin ebenfalls ziemlich gespannt, weil wir sowas noch nie ausprobiert haben .
    Außerdem hoffe ich auf einen tollen goldenen Herbst und viel Zeit draußen zu verbringen!

  41. Ich freue mich auf die Winterarbeit mit Carletta und das wir wieder mehr Dressurarbeit machen.

  42. Ich freue mich auf wunderbare Herbstausritte auf abgemähten Wiesen neben dem Kocher … endlich dürfen wir das!

  43. Ich freue ich auf schöne Herbstausritte. Wollen wir hoffen, dass das Wetter mitspielt.

  44. Aah! Schon beim Drandenken geht mir das Herz auf!
    Ein flotter Ausritt durch frischen Pulverschnee, das wär’s. Ich hoffe, der Wettergott hat ein Einsehen, und schenkt uns eine schöne Schneeperiode.
    In diesem Sinne, eine gute Zeit.
    Elvi

  45. Oktober und November mit Pferd: ich freue mich drauf, wieder etwas mehr zu reiten als ich es aktuell schaffe, einerseits draußen auf unserem wunderschönen Springplatz in Herbstfarben oder beim Ausritt, andererseits aber auch in der Halle- Präzision mit Spiegel und so…

  46. Ich freu mich auf die nächsten Tage, wenn mein Pferd sich auskuriert hat und wieder von uns geritten werden kann.

  47. Im Winter freue ich mich generell auf die richtig schönen Schneetage (knackig kalt, ‚trocken‘, Sonnenschein) mit kleinen Dampfwölckchen um unsere Köpfe und leicht angefrösteltes Haar. Und nach dem Ritt oder Spaziergang eine leckere Portion Mash für die Liebste und einen heißen Tee oder Kakao für mich 😀
    Gleiches gilt in ähnlicher Weise auch für die Herbsttage 😉
    Aber primär freue ich mich erstmal über das Überstehen des aktuellen Hufgeschwürs :-/

  48. Ich freue mich auf jede Springstunde, die ich mit meiner Reitbeteiligung haben werde. Es macht einfach so unfassbar viel Freude!

  49. Guten Morgen,
    ich freue mich darauf, dem wachsenden Bauch meiner Stute zuzuschauen 🙂
    LG

  50. Ich freue mich auf viele schöne Ausritte durch den bunten Herbstwald, warm angezogen und ohne Sattel auf meinem Isi mit dickem Winterfell 🙂

  51. Ich freue mich sehr um in die nächste 2 Monaten wieder die Mut zu finden auf meine Pony zu steigen. Und nicht nur die spass an versorgen, aber auch die Freude zusammen zu reiten wieder zu erleben.
    liebe Grüsse Yvonne

  52. Da ich operiert werde und voraussichtlich ein paar Wochen nichts mit dem Pony machen kann, freue ich mich einfach wenn ich ihn sehen und knuddeln kann.

  53. Ich freue mich auf ein paar schöne Herbsttage mit goldenem Sonnenlicht und angenehmen Temperaturen.
    Nicht nur zum Ausreiten (das natürlich auch), sondern vor allem, um mit den Kindern und Jugendlichen aus meiner Arbeit noch ein paar Einheiten beim Pferd machen zu können.
    Es ist so schön, zu sehen, wie mein anfangs eher verschlossenes Pferd mit den Kindern umgeht, mit ihnen Kontakt aufnehmen will und auf sie acht gibt. Und wie die Kinder trotz schwieriger Lebensumstände einen Ausgleich bekommen, und sich selbst mutig und fähig erleben können… Das sind immer meine persönlichen Highlights.

  54. Ich freue mich darauf endlich die ersten Trab-und Galopp-Runden auf meinem kleinen Quertreiber zu drehen

  55. Tja, da ich kein eigenes Pferd habe, bin ich hier auf Mithilfe angewiesen.
    Die Planung des „Friesen-Wochenendes“ wird mir die nächsten Wochen viel Freude machen (die Lütte weiß noch nicht, dass der „irgendwann einmal“-Plan konkreter geworden ist). Und ich hoffe, dass meine Tochter dieses Jahr noch einmal auf einem Turnier startet. Als TT bin ich nicht mehr so richtig im Einsatz, aber als Fotograf bin ich ein gern gesehener Gast 🙂
    Was mich heute gefreut hat: Bei fb gab es ein anderes Gewinnspiel, wo Leckerlie für Tierschutzvereine gewonnen werden konnten. Ich habe ein Paket gewonnen 🙂

  56. Ich freue mich aus richtige Herbstausritte, bei denen ich dann endlich meinen Reitrock tragen kann!

    Und darauf, das was wir am Wochenende im Kurs gelernt haben, umzusetzen!

  57. Ich freue mich unglaulich darauf in den nächsten zwei Monaten mit dem Anhänger in nahe gelegene „Berge“ (für uns Brandenburger zumindest) zu fahren und dort auszureiten. Es wird für uns der erste Ausritt in komplett unbekannten Gelände sein.

  58. Ich freue mich unheimlich im Winter endlich wieder mit meinem großen zum Reitunterricht fahren zu können. Nach fast 5 Jahre Pause ! Mal sehen wie das so wird.

  59. Ich freue mich darauf, schon in diesem Monat einen Working Equitation Kurs bei Mihai Maldea mitzureiten. Mit den Trailhindernissen macht meinem Pferd die Dressur viel mehr Spaß

  60. Ich freue mich das wir immer mehr Fortschritte im Zusamenspiel beim Reiten machen und hoffe das wir die nächsten Wochen uns weiter entwickeln. Und hoffe das das Wettwr zulässt sas wir schön Tage zum Spaziergang haben.

  61. Ich freue mich auf mehr Zeit für mein Pferd.
    Und könnte ohne Halle das Winterpaket sehr gut gebrauchen

  62. Ich freue mich wenn nächsten Monat unsere Trainerin Sarah Brummer zum zweiten Mal dieses Jahr vorbei kommt und uns unterstützt und ich dadurch neue trainingsansätze für den fairen und korrekten Umgang mit Domino lerne und wir dadurch besser und mehr zusammen wachsen.

  63. Zunächst mal auf den nächsten Manolo Oliva Kurs, der allerdings schon nächste Woche läuft.
    Und dann auf den Saisonabschlusswanderritt Ende des Monats. Das sind so die Highlights bevors im November erfahrungsgemäß in den Jahresendspurt mit extrem viel Arbeit und wenig Ponytime geht. *seufz*

    Mit den Gewinnen hast du dich ja selbst wieder übertroffen!
    Ab wann gibts denn den Adventskalender zu kaufen, falls ich ihn nicht gewinne 😉

  64. Ich freue mich vor allem auf zwei Theorieseminare zum Thema Dehnungshaltung und zum Thema Seitengänge Anfang November mit Katharina Möller und Claudia Weingand.
    Und auf die vielen Abende im Flutlicht auf der Ranch. Allein mit dem Waldi-Pony auf dem Platz: Reiten, Longieren, Frei“arbeit“ und viele dumme Ideen. 🙂

  65. Ich freue mich auf hoffentlich schöne Herbst-Ausritte, intensivierte Trainingseinheiten mit weniger gutem aber entspannten Fokus Es steht also nichts spezielles an, der ganz normale aber schöne Alltag. Auch darauf freue ich mich! Und ich freue mich darüber, dass ich mich darüber freue (über den Alltag) ☺️

  66. Ich freue mich wahnsinnig darauf, mit ihm auf dem matschigen Reitplatz zu reiten und durch Pfützen zu galoppieren. Er liebt Wasser und wenn man ihn auf dem matschigen Longierplatz longiert, gibt er immer so richtig Gas und buckelt sich gerne mal so richtig aus 😀 Heute war ich schon einmal mit ihm auf dem Longierplatz, aber nur am Strick, und er hätte sich am liebsten in einer riesigen Pfütze gewälzt.

  67. Bei PW steht nach längerer Pause das Antrainieren an erster Stelle. Daher wird es die nächsten zwei Monate relativ unspektakulär.

    Bei Shirley hoffe ich wirklich, dass wir mit dem Einfahren beginnen können.

  68. Herbst ist ja meine Lieblingsjahreszeit und auch dem Winter kann ich Einiges abgewinnen. Endlich keine sengende Hitze mehr und keine Fliegen oder Bremsen, die einem den Ausritt vermiesen. Also Daumen hoch für entspannte Ausritte im Herbst! Zudem freue ich mich sehr, mit einer lieben Freundin vom Stall Fotos bei diesem tollen Licht zu machen. Dieses Jahr kommt dann auch hoffentlich ein selbst gebastelter Weihnachtskanz dabei zum Einsatz, im vergangenen Jahr haben wir das grippebedingt leider nicht geschafft. Und ich freue mich mega, meinen Gutschein für Reitstunden endlich einzulösen. Da ich ein paar Tage frei habe, hoffe ich, daraus evtl. eine Intensivwoche zu machen.

  69. Ich freue mich einfach darauf, über den Winter meine Lieben Schimmel zu verstärken und weiter aufzubauen damit wir im Frühjahr richtig in die Working Equitation mit ihm starten können. Einfach ganz viele Daumen drücken, dass sein Gesundheit so stabil bleibt.

  70. Wir freuen uns auf alles was uns im Herbst so einfällt, Ausritt, Bodenarbeit, Zirkuslektionen… eigentlich so wie das ganze Jahr

  71. Ich habe endlich wieder eine RL gefunden und ich freue mich auf die Entwicklungen in den nächsten zwei Monaten. Dem Wunsch reiten zu lernen wieder ein paar cm näher zu kommen

  72. Huhu,
    ich freue mich besonders darauf, mit unserer Ausreitpartnerin bald wieder im herbstlichen Wald reiten zu können, nachdem sie nun endlich wieder fit ist.
    Außerdem werden wir im klassich-barocken Tageskurs wieder sehr viele neue Trainingsideen sammeln und ausprobieren können. Das wird toll!
    Viele Grüße
    Melanie

  73. Herbstzeit ist Kurszeit
    Außerdem geht es in die Winterarbeit und da darf der ein oder andere Fliegendewechsel lernen, das mag ich besonders gern.

  74. Ich freue mich auf unseren Herbstferien-Urlaub mit den Ponies an der Nordsee.

  75. oh ich freu mich so sehr darauf, mit meiner süßen Caya endlich mal wieder ein paar kleine Sprünge zu machen, sie hatte nach einem fesselträgerschaden… kam plätzlich lahm von der Koppel… einen zumGlück nur leichten akuten Schaden – hinten links.. ichhabe sie dann aber lieber von maibis jetzt nur auf der kleinen Koppel gelassen und bin jeden Tag 1 Stunde Schritt mit ihr ausgeritten – nun dürfen wir wieder langsam trainieren – und ab Ende November so sie wieder ganz fit sein.. ich lass mir aber lieber viel Zeit und ihr auch – nur wenn sie einen Sprung sieht, will sie da hin – 🙂

  76. Pony und ich freuen uns drauf, wenn endlich bald die letzten Fliegen und Mücken verschwunden sind!

  77. wollte grade mein Pferdel fragen, worauf er sich so freut – aber er konnte leider nicht antworten, weil er zu viel Fallobst im Maul hatte 🙂 Ich glaube am meisten freuen wir uns darauf wenn im Winter wieder Schnee liegt und man so richtig toll drauf ausflippen kann!

  78. Ich freue mich sehr darauf, das ich meine Reitpause beende und wieder auf dem Pferderücken sitze, Reiten ist für mich etwas sehr besonderes und ich liebe es, wenn ich das mit dem Einverständnis des Pferdes tue
    lg Sofia

  79. Ich freue mich so richtig darauf durchs bunte Herbstlaub im Wald zu reiten!

  80. Wir freuen uns auf richtig viel Schnee um ordentlich die sau raus lassen zu können ☃️❄ Gerne wollen wir uns auch ans Schlittenziehen wagen..

  81. Ich freue mich darauf, die Ergebnisse vom Bluttest die nächsten Tage zu bekommen und hoffentlich innerhalb der nächsten zwei Monate auch wieder reiten zu dürfen!

  82. Ich freue mich auf „unsere“ Jahreszeit! Im Herbst und Winter blüht mein Pony einfach auf und ich liebe es mit ihm zusammen die kälter werdenden Tage und am liebsten Morgende zu genießen!

  83. Die Herbstausritte ohne lästigen Insekten und einfach unseren Alltag gemeinsam genießen zu können 🙂

  84. Auf schöne Herbstausritte zusammen mit meinen Kindern und dass unser Reitbeteiligungs-Pony dann wieder ihre süße selbstgemachte Wintermütze anziehen kann;0)))

  85. Ich freu mich sehr darauf, dass ich in den nächsten Monaten endlich beginnen kann, meine „Kleine“ einzureiten und bin schon sehr gespannt, was wir in der nächsten zeit zusammen erleben

  86. Mal sehen – die nächsten 2-3 Monate werden mir und meinem Nachwuchspferd hoffentlich zu immer mehr Balance und Feintuning verhelfen. Ich freue mich darauf, sowohl auf dem Platz als auch im Gelände längere Trab-Reprisen einbauen zu können, ohne dass das Pferdchen zu sehr schwitzt und wir dadurch von Lästlingen umschwirrt werden. Dazu das bunte Herbstlaub und das schöne, herbstliche Licht – schwärm.
    Ausritte mit meinem TeilzeitRentner dürfen natürlich auch nicht fehlen!

  87. Nachdem mein Pferd über ein Jahr wegen Krankheit nicht geritten werden durfte und konnte freue ich mich nun sehr auf die Zeit des vorsichtigen Antrainierens, die nun vor uns liegt (hoffentlich geht alles gesundheitlich weiterhin gut).

  88. Ich freue mich darauf, nach meinem Muskelfaserriss endlich wieder Zeit mit meiner Rentnerponystute verbringen zu dürfen und ich freue mich ebenso riesig darauf, ab dem 12.10. ein Fohlen mein Eigen nennen zu können, sie kennenzulernen und eine Bindung aufzubauen

  89. Die nächsten Tage mache ich ein Webinar mit, bei dem man wieder Selbstvertrauen und die Nähe zu seinem Pferd wiederfinden soll. Ich hab keine Ahnung, ob es funktioniert, aber ich bin gespannt (freu mich drauf) es mit meinem Pferd danach auszuprobieren.

  90. Tag für Tag machst du dir so eine große Mühe. Wahnsinn ich bin so begeistert wie du schreibst und was du hier auf die Beine stellst. Danke danke Danke.
    Ich freue mich schon sehr auf Schnee & Sonne und dann mit den Pferden durch den tief verschneiten Wald zu gallopieren. Hier im Allgäu sollte das auf jeden Fall klappen.
    Herzliche Grüße

  91. Ich freue mich darauf das meine Rb wieder völlig auf dem Damm ist nachdem wir etwas pausieren mussten. Trotz seines Alters ist er durch gutes Training wieder ‚obenauf‘ und wir können wieder alles machen. Daher freue ich mich auf jeden Tag in denen der ‚Opa‘ mal wieder meint er ist irgendwo zwischen 5-10Jahren stehen geblieben im Kopf

  92. Da die letzen zwei Jahre ist sehr schwierig waren , dies sich aber sieht Mitte des Jahres sehr geändert hat, weil mein Pony sich auch für mich entschieden hat, freue ich mich auf eine tolle gemeinsame Zeit in den nächsten zwei Monaten . Zeit, um gemeinsam zu lernen, Zeit, um sich besser kennenzulernen und Zeit, das das Vertrauen meines Pferdes mir ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

  93. Ich freue mich auf tolle Herbstritte durch die bunte Natur!

  94. Auf hoffentlich noch ein paar schöne Ausritte im Herbst nicht so heiß und keine Viecher. Vielleicht Regen aber dagegen kann man sich ja wappnen.

  95. Auf viele Ausritte durch den herbstlichen Wald bei Sonnenschein.

  96. Ich freue mich auf das Begrüßungswiehern, Ausritte durch die herbstliche Landschaft und die Reithalle nebenan (falls der Herbst zu ungemütlich wird).

  97. Ich freue mich darauf dass es ihm jeden Tag besser geht (Daumen drücken) und wir jeden Tag ein bisschen mehr machen könnnen. Außerdem freue ich mich wenn das Wetter nicht mehr zwischen warm am mittag und kalt in der Nacht schwankt, denn das bringt den alten Herren völlig durcheinander.

  98. In den nächsten zwei Monaten freue ich mich total darauf, wieder etwas mehr dressurmäßig mein Pferd zu arbeiten. Über die Turniersaison sind wir etwas mehr gesprungen und haben nun mit einem neuen Dressurtrainer einiges vor und ich freue mich daruaf, hoffentlich Fortschritte in 2 Monaten zu sehen 🙂

  99. Worauf freue ich mich in den nächsten zwei Monaten? Hm, ein paar schöne entspannte Ausreitwochenenden bei wunderschönem Herbstwetter. Außerdem komme ich gerade von einem Kurs wieder und bin total inspiriert mit meinem Pferdchen weiterzuarbeiten. Ich habe wieder Lust auf dem Reitplatz an den „kleinen“ Fortschritten zu arbeiten: schöne Biegungen, schöne Übergange, präzise Hufschlagfiguren… 😀
    Außerdem zieht demnächst eine Freundin aus dem alten Reitstall wieder mit ihrem Pferd zu uns und ich freue mich auf tolle gemeinsame Ausritte auf enspannten aber immer fleißigen Pferden.
    Die Zukunft ist rosa 😉

  100. Ich freue mich auf mehr gemeinsame Zeit, auf schöne Herbstspaziergänge und auf den Fellwechsel um meine Lieblingsbürste wieder in Einsatz zu bringen:)

  101. Ich freue mich so richtig drauf, wieder Herbstspaziergänge zu machen. Das Licht ist dann so schön, es ist nicht mehr so heiß, mein Pony bewegungsfreudiger und wenn wir durch das mini bisschen Wald, was wir heir haben gehen, raschelt das Laub so herrlich!

  102. Gewonnen hat Sabrina Schue. Herzlichen Glückwunsch, Du hast eine Mail!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.