Neue Kurse + ISG-Lockerungsübung

Aus dem Kurs vom März 2018. Von links nach rechts: Ailena, Jeannette, Claudia, Philippa, Dyri.

 

Fotos: Klara Freitag

Eine gute Nachricht! Die Kurse mit Claudia Butry für 2019 sind online. Auch ein Gymnastikkurs ist dabei. Im diesjährigen Gymnastikkurs habe ich übrigens etwas gelernt, was mir später ganz schön geholfen hat.

Und zwar war das eine Krabbelübung, um das ISG und andere Strukturen im Hüftbereich gut zu lockern. Das ISG ist ein Knochenspalt, der ganz schön viel Ärger machen kann. Ganz genau habe ich Euch bei wehorse aufgeschrieben, was dieser für Pferd und Reiter für Funktionen hat. Während des Gymnastikkurses hat gerade diese Übung für ziemlich viele Lacher gesorgt, denn sie sieht schon sehr lustig aus.

Vor einiger Zeit erinnerte ich mich an sie, als mir der Arzt sagte: „Das ISG scheint blockiert zu sein.“ Ich hatte heftige Rückenschmerzen im unteren, seitlichen Bereich. Das ist ungewöhnlich für mich, ich habe sonst nichts mit Rückenschmerzen zu tun. Der Arzt empfahl Wärme und Schmerztabletten und ein Besuch beim Osteopathen, falls es nicht besser würde. Tatsächlich geholfen hat mir Claudias Krabbelübung. Und das sofort – der Schmerz war sofort erträglicher, nachdem ich diese Übung für fünf Minuten gemacht habe. Gedacht ist sie eigentlich, um die Hüfte schön locker vor dem Reiten zu bekommen.

Manchmal lernt man ja nebenbei etwas, von dem man gar nicht erwartet hätte, dass es so nützlich sein könnte. So war das auch diesmal. Also, hier ist Claudias Krabbelübung auch für Euch – probiert sie aus!

Ihr werdet nach dieser Übung direkt einen Effekt im Sattel bemerken, weil ihr besser als zuvor mit Eurem Becken dreidimensional den Pferdebewegungen folgen könnt.

 

  • stell’ Dich auf alle Viere
  • gerader Rücken, also weder Hohlkreuz noch Katzenbuckel
  • Führe dein rechtes Bein vor das linke
  • Dein rechtes Knie liegt dann praktisch vor dem aufgestützten linken Knie
  • Dein rechter Unterschenkel liegt um das aufgestützte linke Bein (soweit es Dir möglich ist)
  • Dann verlagerst Du Dein Gewicht auf das rechte Bein und hebst das linke Bein an
  • Du führst das linke Bein nach dem gleichen Schema um das rechte Bein

 

Es entsteht so ein Krabbeln, bei dem Du die  krabbelnden Beine überkreuzt. Mache das erst vorwärts, dann rückwärts! Am besten nutzt Du eine Gymnastikmatte, oder mehrere, damit die Krabbelstrecke länger ist. Ohne Matte tut es weh, auf den Knien zu krabbeln.

Wer sich das ganze im Bewegtbild ansehen will, findet hier Claudias Anleitungsvideo zu dieser Übung! Für alle, die noch mehr Übungen mit Claudia testen möchten: Meldet euch zu den Kursen an.

Nur noch wenige Reitplätze für 2019 frei

Die Reitplätze werden als erstes an die Newsletterabonennten vergeben, daher sind nur noch wenige verfügbar (Du kannst Dich hier für den Newsletter anmelden). Über die Warteliste geht aber ganz häufig noch etwas! Sehr lehrreich und dazu kostengünstig sind die Zuschauerplätze – eine Lernmöglichkeit, die oft unterschätzt wird! Einen reinen Gymnastikkurs im Sommer und Herbst gibt es auch.

 

 

 

4 Kommentare

  1. Hallo Jeannette!

    Claudias Übung hat mir nach einem Sturz vom Pferd sehr geholfen, wieder schmerzfrei zu werden.
    Jetzt hast Du mich inspiriert, sie auch ohne Rückenschmerzen zu wiederholen. Danke!

    Viele Grüße,
    Jule

  2. Hallo. Ich habe eine Frage. Wo finden den die Kurse statt und wie alt bezw welchen Ausbildungsstand sollte das Pferd mitbringen oder ist das alles ohne Pferd ? Mit freundlichen Grüßen Marina Wolf

  3. Hallo Marina, die Kurse finden in der Nähe von Aachen statt. Grundsätzlich ist jeder Ausbildungsstand willkommen, älter als 4 Jahre und alle Grundgangarten sicher abrufbar sollte aber auf jeden Fall möglich sein. Viele Grüße von Jeannette

  4. Hi Jule, das ist aber schön! Viel Spaß beim Krabbeln! Jeannette

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.